Download Alternativen der kommunalen Wasserversorgung und by Dr.-Ing. Harald Hiessl, Dipl.-Ing. Dominik Toussaint, PDF

By Dr.-Ing. Harald Hiessl, Dipl.-Ing. Dominik Toussaint, Dipl.-Ing. Michael Becker, Dipl.-Ing. Silke Geisler, Dipl.-Ing. Amely Dyrbusch, Dipl.-Ing. Heinrich Herbst, Dr. rer. oec Jens U. Prager (auth.)

Leistungsfähige urbane Infrastruktursysteme zur Wasserver- und Abwasserentsorgung sind Voraussetzung für eine erfolgreiche Volkswirtschaft. Die historische Entwicklung führte in den westlichen Industrieländern zu Systemkonzepten mit zentralen Behandlungsanlagen und ausgedehnten Netzen. Deren Unterhalt, Reparatur und Sanierung erfordern enorme Finanzmittel und binden die Kommunen langfristig, obwohl der technische Fortschritt heute grundlegend andere und nachhaltigere Systemkonzepte ermöglicht.
Das vorliegende Buch beschreibt die aus Langfristperspektiven entwickelten neuen urbanen Wasserinfrastrukturkonzepte und untersucht die mit einem eventuellen Übergang auf diese moderneren Systeme verknüpften Vorteile sowie die dabei zu überwindenden Hemmnisse.


Show description

Read or Download Alternativen der kommunalen Wasserversorgung und Abwasserentsorgung AKWA 2100 PDF

Similar german_9 books

Wissenschaft und Kernenergie: Eine wissenschaftssoziologische Untersuchung zur Kontroverse um Kernenergie

Obwohl die kulturelle und okonomische Bedeutung von Wissen schaft, die zu einem der grossten institutionellen Komplexe moderner Gesellschaften geworden ist, ausser Frage steht, konstatierte Barnes noch 1972, dass eine systematische Untersuchung der Beziehungen zwischen Wissenschaft und 1 Gesellschaft nicht vorliegt.

Preisbildung auf Sondermärkten: Auktionen — Messen — Warenbörsen

Das vorliegende Buch soll einen allgemeinen Uberblick der Markt veranstaltungen und der auf diesen entstehenden Preisbildungen geben. Die Schrift ist dergestalt angelegt, vergleichende Betrachtungen der Strukturen der Marktveranstaltungen und der jeweils damit im Zusammenhang stehenden Tendenzen der Preisbildung anstreben zu konnen.

Extra resources for Alternativen der kommunalen Wasserversorgung und Abwasserentsorgung AKWA 2100

Example text

B. Datenbedarf), den Aufwand bei der Modellerstellung (z. B. Datenbeschaffung, Verifikation und Kalibrierung der Modelle) und die erreichbaren Aussagen sowie die Kosten der Szenarioerstellung stark beeinflussen, ohne zwangsweise zu besseren, genaueren und zuverlässigeren Aussagen zu führen . 28 Zwischen den rein quantitativ-numerischen und den rein qualitativ-argumentativen Szenarien werden in der Praxis häufig gemischte Szenarien entwickelt. Entscheidend für die Güte eines Szenarios ist nicht, ob es quantitativ oder qualitativ ist, sondern ob es logisch aufgebaut ist und die Annahmen transparent gemacht werden, so dass die abgebildeten Kausalitäten durch Dritte nachvollziehbar sind.

I. Schritt: Identifikation und Definition der zentralen Fragestellung (Untersuchungsgegenstand). Hierbei ist es sinnvoll mit der spezifischen Fragestellung zu beginnen und dann schrittweise weitere Aspekte und Einflüsse hinzuzunehmen . from outside in" . Dadurch wird sichergestellt, dass die Szenarien spezifisch werden. 2. ) auf die zentrale Fragestellung (Einflussfaktoren des Gegenstandsbereichs). Um die zeitlichen Entwicklungen der einzelnen Faktoren und ihrer Trends zu identifizieren , können die unterschiedlichsten quantitativen oder qualitativen Vorhersagemethoden in jeder beliebigen Kombination Verwendung finden .

Szenario auch beim " Kommunalen Wasserkreislauf" in Teilbereichen dezentral organisiert. Es werden Brennstoffzellenanlagen genutzt, die an ein zentrales Gas- und Stromversorgungsnetz angeschlossen sind . Die entstehenden Stromüberschüsse werden in das Netz eingespeist. b) Öffentlicher Bereich Trinkwasserversorgung Die Trinkwasserversorgung wird durch eine zentrale Aufbereitung und Verteilung sichergestellt. Da der Trinkwasserbedarf im Mittel nur noch 45 I/(E'd) beträgt , wird sukzessive ein neues Trinkwassernetz errichtet, das deutlich kleiner dimensioniert ist.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 30 votes